logo


Typo3

TYPO3 ist ein Content-Management-Systemen (CMS). Die Software dient zur gemeinschaftlichen Erstellung, Bearbeitung und Organisation von meist umfassenden und komplexen Inhalten für Internetseiten und andere Medien.

Das Bearbeiten von Internetseiten durch Redakteure ist ohne HTML-Kenntnisse möglich, da Inhalt und Design voneinander getrennt sind. Alles, was zu dem jeweiligen Webauftritt gehört, liegt auf dem Server des Providers. Der zuständige Redakteur kann sich von überall auf der Welt einloggen und die Inhalte hochladen, erstellen und pflegen.

TYPO3 ist ein Open-Source-System, d.h. die Software ist frei verfügbar, quelloffen und kostenlos zu von jedermann zu verwenden. Das macht das System sicher und transparent. Eine internationale Community treibt die Entwicklung voran.

TYPO3 ist modular aufgebaut und kann einfach mit Extensions (Erweiterungen) und ohne großen Programmieraufwand an spezielle Anforderungen und Veränderungen angepasst werden. Derzeit sind mehr als 5.000 Erweiterungen verfügbar, mit denen sich viele Anwendungsfälle abdecken lassen, z.B. Nachrichten- und Veranstaltungsmodule, Diskussionsforen, Social-Media-Verknüpfungen, PDF Erstellung etc.

Das System ist auf Mehrsprachigkeit angelegt. Es stellt verhältnismäßig hohe Anforderungen an die Leistungs- und Konfigurationsfähigkeit des verwendeten Servers. Da die Kosten für größer Provider-Pakete in den letzten Jahren erheblich gesunken sind, stellt dies meist kein Hindernis mehr dar.

Es wird geschätzt, dass TYPO3 mehr als 300.000 mal weltweit eingesetzt wird. Beispiele sind UNESCO, UNICEF Deutschland, der XX. Weltjugendtag in Köln, aber auch das Internetportal der taz, die Webseite des Landes Sachsen-Anhalt, die Website der Partei Bündnis 90/Die Grünen, der Internetauftritt der Technischen Universität Berlin oder des Autovermieters SIXT, der LUFTHANSA, des Schokoladenherstellers Lindt und viele mehr..